Projekte Moderation


 

 “Wieder zusammen gesessen und nichts konkretes ist dabei herausgekommen!”

So soll es nicht sein! Im Tätigkeitsfeld Moderation und Beteiligungsverfahren geht es darum den Austausch so durchzuführen, dass ‘möglichst viel dabei rüberkommt’.
Hierzu bedarf es einer
neutralen Person, die empathisch und kompetent den Austausch begleitet und befördert. Je nach Zielsetzung und Verlauf werden entsprechende Instrumente und Methoden eingesetzt, um die vorher vereinbarten Ziele der Zusammenkunft zu erreichen.
Der Nutzen überwiegt den Aufwand meist deutlich, da Wünsche, Erfahrungen und Kenntnisse aller Betroffenen frühzeitig und qualifiziert in Entscheidungsprozesse einfließen und so die Akzeptanz und Qualität der Lösungen steigt.

Wichtige Projekte im Tätigkeitsfeld Moderation:

  • Bürgerbeteiligung Verkehrsentwicklung Gemeinde Steinen (2021)
  • Klausurtagung Gemeinderat Eimeldingen (2019)
  • Leitbilderstellung VHS Weil am Rhein (2019)
  • Klausurtagung Gemeinderat Binzen (2018)
  • Kommunaler Flüchtlingsdialog Eimeldingen (2017)
  • Klausurtagung Gemeinderat Eimeldingen (2017)
  • Variantenvergleich Umstrukturierung ‘Tüllinger Höhe ‘ (2017)
  • Klausurtagung Gemeinderat Forbach (2016 bis 2017)
  • Informationsveranstaltung Offenlage Teil-FNP Windkraftnutzung (2015),
    Verwaltungsgemeinschaft Furtwangen-Gütenbach
  • Informations-Veranstaltung Windenergienutzung (2015),
    RP Freiburg, Kompetenzzentrum Erneuerbare Energien
  • Moderation zweier Kulturlandschaftswerkstätten (2015),
    Regionalplan Ostwürttemberg, Hage Hoppenstedt Partner
  • Workshop für die Internationale Bauausstellung Basel (2013),
    Arbeitsgruppe ‘Landschaft Grenzenlos’
  • Workshops für die Stadt Lörrach (2009, 2011), Verein Lokale Agenda 21
  • Planungswerkstatt ‘Lebensqualität in Bad Krozingen’ (2007), Verein Lokale Agenda 21
  • Arbeitsgruppe ‘Tourismus am Hochrhein’ (2004 bis 2007),
    Klaus Nieke, Landkreis Waldshut (Tourismus)
  • Zukunftswerkstatt ‘Neue Kindergarten-Konzeption’ (2004), Stadt Rheinfelden/Baden